Klimaschutzmanager/in (m/w/d)

Kurzinfo
ArbeitszeitVollzeit
Anstellungsdauerunbefristet
Einstellung zum01.12.2020
Einsatzort27721 Ritterhude

In der Gemeinde Ritterhude (ca. 15.000 Einwohner) ist zum 1.12.2020 die Stelle eines /einer Klimaschutzmanagers/-managerin (m/w/d) zu besetzen.

Die Gemeinde Ritterhude liegt unmittelbar nordöstlich von Bremen in einer landschaftlich reizvollen Umgebung und verfügt über ein umfangreiches Netz an sozialen, kulturellen Einrichtungen und eine moderne Infrastruktur.

Die Themen Klimaschutz und Energieversorgung stehen seit mehr als 20 Jahren auf der Agenda der Gemeinde Ritterhude. Allerdings gab es in diesem Zeitraum keine kontinuierliche Entwicklung auf diesem Gebiet. Seit dem Jahr 2008 wurden die Aktivitäten zur Energieeinsparung und zum Klimaschutz in Ritterhude wieder verstärkt verfolgt, nachdem die Kommunen im Landkreis Osterholz eine interkommunale Initiative „Energiewende Osterholz 2030“ starteten (www.energiewende-osterholz.de).

Die aktive Beteiligung der Gemeinden an der Energiewende 2030 ist derzeit im Wesentlichen auf die Unterstützung und Zuarbeit zu den vom Landkreis initiierten Aktivitäten und einzelne energetische Sanierungen im kommunalen Gebäudebestand beschränkt. Vor diesem Hintergrund hat die Gemeinde Ritterhude beschlossen, einen systematischen Neuanfang der kommunalen Klimaschutzpolitik zu starten. Dieser Beschluss wurde einstimmig im Ausschuss für Bau, Planung und Verkehr sowie im Verwaltungsausschuss der Gemeinde gefasst.

Als erste größere Maßnahme wurde ein Konzept für eine integrierte energetische Quartierssanierung erstellt und zu dessen Umsetzung ein Sanierungsmanagement eingerichtet. Dieses Vorhaben wird von der KfW im Rahmen der Förderrichtlinie 432 unterstützt und in Kooperation mit den Osterholzer Stadtwerken umgesetzt.

Im Rahmen der Städtepartnerschaft mit der polnischen Gemeinde Sztum sind beide Kommunen als Tandem an einem aus der Europäischen Klimaschutz Initiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) finanzierten Projekts BEACON (Bridging European and Local Climate Action) beteiligt.

Ein systematisches Konzept zur Unterstützung der langfristig angelegten Energiewende 2030 und eine lokale Klimaschutzstrategie sind auf Gemeindeebene bislang nicht vorhanden. Deshalb soll jetzt über ein in der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) des Bundesumweltministeriums beantragtes Projekt eine Klimaschutzstrategie für die Gemeinde Ritterhude entwickelt und umgesetzt werden.

Als Einstieg in diesen Prozess wurde bereits 2018 / 2019 mit Förderung des Bundes eine „Einstiegsberatung kommunaler Klimaschutz“ durchgeführt auf deren Ergebnisse zurückgegriffen werden kann.

Was wir erwarten:

Ihre Aufgaben:

  • Erstellung eines Klimaschutzkonzeptes gemäß den Förderrichtlinien der Kommunalen Klimaschutzinitiative des Bundes
  • Umsetzung des Klimaschutzkonzepts
  • Erstellung einer Strategie zur Verstetigung des Konzepts
  • Erstellung und Umsetzung eines Konzepts für ein örtliches Klimacontrolling
  • Erstellung und Umsetzung einer Kommunikationsstrategie für den Klimaschutz in Ritterhude
  • Organisation bzw. Unterstützung externer Beteiligungsprozesse, insbesondere in Koordination mit dem laufenden Projekt „Integrierte energetische Quartierssanierung“
  • Entwicklung eines Förderantrags für ein Anschlussvorhaben gemäß den Förderrichtlinien der Kommunalen Klimaschutzinitiative des Bundes
  • Initiierung und Umsetzung von Maßnahmen aus dem integrierten Klimaschutzkonzept mit dem Ziel der Förderung von Energieeinsparungen, Energieeffizienz und Nutzung erneuerbarer Energien (vorwiegend bei kommunalen Liegenschaften)
  • Akquise von Fördergeldern, Beantragung und Abrechnung von Fördermitteln
  • Unterstützung bei der Ausschreibung für externe Dienstleister
  • Unterstützung von örtlichen Initiativen bei der Entwicklung und Planung, Initiierung von Kooperationsprojekten
  • Aufbau eines Unterstützerkreises aus Wirtschaft, Politik und externen Experten für die örtliche Klimaschutzarbeit
  • Erfassung, Auswertung und Darstellung des energetischen Ist-Zustandes, Erhebung und Aufbereitung der Energiekosten (Energiebericht), Energie- und Lastmanagement in Zusammenarbeit mit der kommunalen Gebäudewirtschaft
  • Fortführung des ämterübergreifenden Kommunikationsprozesses und Erarbeitung und Fortführung integraler Konzepte und Richtlinien
  • Koordination einer nachhaltigen Beschaffungsstrategie
  • Mitwirken bei der Konzeption, Planung und Durchführung von Baumaßnahmen in der Gebäudewirtschaft hinsichtlich energetischer Zukunftsfähigkeit und Lebenszykluskosten und möglicher Finanzierungen einschließlich der Akquisition von Fördermitteln
  • Öffentlichkeitsarbeit zum Klimaschutz in Form von themenorientierten Präsentationen der Ergebnisse, laufender Pressearbeit, Veranstaltungen und Berichterstattung in politischen Gremien.

 

Ihr Profil:

  • Hochschulabschluss mit Schwerpunkt Energiewirtschaft, Umweltwissenschaften, Bauwissenschaften oder vergleichbare Qualifikationen im Bereich Umwelttechnik, Umweltschutz, o.ä.
  • Umfassende Fachkenntnisse in den Bereichen Klimaschutz, Erneuerbare Energien, Energieeffizienz
  • Fähigkeit zu selbstständiger und konzeptioneller Arbeit, Eigeninitiative und Einsatzbereitschaft
  • Organisations-, Moderations-, Verhandlungs- und Kommunikationsgeschick
  • Erfahrungen in der Öffentlichkeitsarbeit
  • Erfahrungen in Moderation, Präsentation und Projektmanagement
  • Strategisches, ziel- und lösungsorientiertes sowie vernetztes Denken
  • EDV-Kenntnisse, insbesondere Microsoft Word und Excel
  • Einsatzbereitschaft und Flexibilität bezüglich der Arbeitszeit (in Einzelfällen z.B. Gremiensitzungen und öffentliche Veranstaltungen)
  • Fahrerlaubnis der Klasse B sowie die Bereitschaft zur Nutzung des privaten Pkw für dienstliche Zwecke.

 

Was wir bieten:

  • eine verantwortungsvolle , interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • eine leistungsgerechte Vergütung nach Entgeltgruppe 11 TVöD-V, bei Vorliegen der entsprechenden Qualifikationen und Ausweitung der Aufgaben ist mittelfristig ein Aufstieg in die Entgeltgruppe 12 möglich
  • flexible, familienfreundliche Arbeitszeiten im Rahmen einer Gleitzeitregelung,
  • die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen
  • Teilnahme an der Leistungsorientierten Bezahlung (LOB)
  • Eine zusätzliche betriebliche Altersvorsorge für tariflich Beschäftigte
  • Verschiedene Angebote des betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • Personalentwicklungsmöglichkeiten durch regelmäßige und individuell zugeschnittene Fort- und Weiterbildungsangebote.

Ritterhude liegt im Übergangsbereich von der Großstadt Bremen zum ländlichen Raum des Landkreises Osterholz und bietet daher ein großes Spektrum möglicher Wohn- und Lebensvorstellungen.

Es handelt sich um eine zunächst befristete Vollzeitstelle. Aufgrund der Komplexität des Aufgabengebiets ist eine Besetzung der Stelle in Teilzeit leider nicht möglich.

Da das Erstvorhaben auf 24 Monate festgelegt ist und mit 65 % Bundesmitteln gefördert werden soll, erfolgt die Besetzung der Stelle vorbehaltlich der abschließenden Förderzusage durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit voraussichtlich zum 01.12.2020. Eine befristete Verlängerung um weitere 3 Jahre zur Umsetzung von Anschlussvorhaben und eine anschließende Fortführung im Rahmen der Mittelfristigen Personalplanung wird in Aussicht gestellt.

Die Besetzung der Stelle erfolgt vorbehaltlich der Förderung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann senden Sie uns bitte bis zum 06.11.2020 Ihre aussagefähigen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse etc.) – vorzugsweise auf elektronischem Wege durch Erfassen auf dieser Seite oder im pdf-Format an r.haertel@ritterhude.de oder postalisch an die

Gemeinde Ritterhude
-Personalservice-
Riesstr. 40
27721 Ritterhude

Bei postalischen Bewerbungen reichen Sie bitte Ihre Unterlagen als Kopien ein (keine Originale) und verzichten auf die Verwendung von Bewerbungsmappen. Die Vorlage der Originalnachweise wird ggf. zu einem späteren Zeitpunkt erwartet. Bewerbungsunterlagen werden grundsätzlich nicht zurückgeschickt.

Fehlende Nachweise werden nicht nachgefordert. Es gelten die eingereichten Bewerbungs-unterlagen.

Der Gemeinde Ritterhude ist es wichtig, einen höchstmöglichen Schutz Ihrer persönlichen Daten zu gewährleisten. Ihre Bewerbungsdaten werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Alle persönlichen Daten werden ausschließlich von der Gemeinde Ritterhude verwendet. Es haben nur berechtigte Mitarbeiterinnen / Mitarbeiter der Gemeinde Ritterhude Zugang zu Ihren Daten. Mit der Zusendung Ihrer Bewerbungsunterlagen erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Bewerbungsdaten bis zum Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens speichern. Danach werden Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet. Kosten, die Ihnen im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht erstattet.


Infobereich

Kurz informiert

  • Bürgersolaranlage Hamme Forum

    Aktuelle Leistungsdaten des Bürgersolarkraftwerkes auf dem Dach des Hamme Forum...
    [weiterlesen...]

  • Bürgersolaranlage Ganztagsschule Ritterhude

    Aktuelle Leistungsdaten des Bürgersolarkraftwerkes auf dem Dach der Ganztagsschule Ritterhude, Grundschule...
    [weiterlesen...]

  • Der Ritterhuder Bürgerfonds

    Informieren Sie sich hier über den Ritterhuder Bürgerfonds
    [weiterlesen...]

  • Flüchtlingshilfe - Ihre Spende

    Wenn Sie für Asylsuchende / Flüchtlinge Gebrauchsgegenstände anzubieten haben, klicken Sie hier...
    [weiterlesen...]

Termine